[Neuzugänge] Meine neuen Mitbewohner

Mary Juana | 27 Februar 2013 | | 1 Kommentar
Hallo meine Lieben!

Heut kamen 8 (!) neue Bücher bei mir an.

Als erstes durfte ich eine lang erwartete Büchersendung in meinen Händen halten.
Was sich darin verbarg?
Es war der Erstlingsroman 237 von Justine Wynne Gacy.


Schaut doch mal bei ihr vorbei, wenn ihr euch in das Buch reinlesen wollt :-)

Da ich noch im Bett lag, als die Post geklingelt hat, musste ich bis 19 Uhr warten, um mein reBuy-Paket an der Packstation abholen zu können.
Da drin haben sich 7 Bücher getummelt.



[Award] ich wurde nominiert...

Mary Juana | 24 Februar 2013 | | Schreibe einen Kommentar
Hallo meine Lieben!

Ich wurde von Cata für den Best Blog Award nominiert.


Worum geht es eigentlich?

Blogger suchen sich zwanzig Blogs aus, die unter zweihundert Follower haben, und die ihnen gefallen. Wenn man nominiert wurde, muss man das Bild in einem Post veröffentlichen und die unten stehenden Fragen beantworten und sich eben zwanzig Blogs aussuchen, die man dann nominiert.

Ich werd mich allerdings der Regel, 20 Blogs zu nominieren, widersetzen. Mir wäre es lieber, wenn diejenigen, die Interesse an dem Award haben, einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen, dass sie ihn sich "mitnehmen" und mich in ihrem Post verlinken.

Die Fragen:


1. Was magst du beim Kochen lieber: Nachtisch oder deftige Gerichte?
  
Kommt drauf an, aber an sich beides.


2. Was ist dir wichtiger bei einer Person: die Persönlichkeit oder die Erscheinung?
  
 Persönlichkeit. Menschen, die auf der Straße leben, haben manchmal einen besseren Charakter als Menschen, die "im Geld schwimmen".


3. Wann hast du den Blog gegründet?
 
Im Juli 2012.


4. Welche Person hat dich bisher inspiriert, in dieser Welt mit etwas Neuem anzufangen?
 
Mein Freund.


5. Verfolgst du viele Blogs?
 
Japp. Die Liste ist recht lang :)


6. Kochst du lieber selbst oder lässt du dich lieber bekochen?
 
  Wenn ich auf was bestimmtes Heißhunger hab (gestern waren es Bratkartoffeln), dann koch ich das selber. Wenn ich keine Lust hab zu kochen, ess ich dasselbe wie mein Freund.


7. Welches Buch liest du momentan?
 
Das House-Buch für Hypochonder.


8. Welches Kleidungsstück hat bisher am längsten in deinem Schrank überlebt?

Oha, gute Frage... Ich glaub meine Kapuzenjacke, die ich mal im EMP bestellt hab. Die müsst nun schon 8 Jahre auf dem Buckel haben und die sieht man ihr auch an. Löcher an den Ärmelenden und ausgeblichen bis zum gehtnichtmehr, aber ich mag sie.


9. Was ist dein Lieblingsrezept?

Puuhh... Spaghetti Bolognese... Oder ein deftiges Bauernfrühstück.


10. Welche Eigenschaften einer Person, sind dir in einer Freundschaft wichtig?
 
Vertrauen, Ehrlichkeit und so... Ich mach mir da nich so viele Gedanken drüber, da ich meine Freunde an einer Hand abzählen kann.


11. Was ist dein Lieblingsfilm?

Nach wie vor "Gran Torino", aber auch "Der seltsame Fall des Benjamin Button".




[Neu] ist mein Kopf...

Mary Juana | 24 Februar 2013 | | 3 Kommentare
Okay, nicht meiner, sondern der meines Blogs :)


Gestern hab ich eine Anleitung für eine Image-Map bei CopyPasteLove gefunden und gleich erst mal fleißig rumprobiert.
Meinen ersten Versuch könnt ihr euch hier anschauen.

Zurück zum neuen Header.
Da ist er:



Ich hab ihn mit fast allen Elementen aus meinem Hintergrundbild zusammengebastelt.

Wie findet ihr ihn?



[Rezension] Die vitalen Bedürfnisse der Toten - Igor Sachnowski


Igor Sachnowski
Fester Einband, 171 Seiten
Genre: Roman
Erschienen bei Reclam Leipzig, 2006
Originaltitel: Nasuscnye nuzdy umersich
ISBN: 978-3-379-00843-3


Inhalt

Ein poetischer und urkomischer Roman über die kleinen und großen Herausforderungen des Lebens. Sie sind aus der Welt des Jungen Sidelnikow nicht wegzudenken: Rosa, die eigenwillige alte Jungfer, die auch nach ihrem Tod präsent ist; Lora, seine erste große Liebe, die zur ersten Enttäuschung wird, und die anderen liebenswert-kauzigen Charaktere in seiner Nähe. Igor Sachnowski erzählt meisterhaft von Mut und Trauer, Liebe und Heimat, Kindsein und Erwachsenwerden.


[Rezension] Totengleich - Tana French


Tana French
Flexibler Einband, 783 Seiten
Genre: Kriminalroman
Erschienen bei Fischer, 2010
Originaltitel: The Likeness
ISBN: 978-3-596-17543-7


Inhalt

Als die junge Polizistin Cassie Maddox in ein verfallenes Cottage außerhalb von Dublin gerufen wird, schaut sie ins Gesicht des Todes wie in einen Spiegel: Die Ermordete gleicht ihr bis aufs Haar...


[Rezension] Grabesgrün - Tana French


Tana French
Flexibler Einband, 704 Seiten
Genre: Kriminalroman
Erschienen bei Fischer, 2009
Originaltitel: In the Woods


Inhalt

Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob und Cassie verfolgen, führt sie nur tiefer in ein Dickicht, in dem sich alle Gewissheiten in ihr Gegenteil verkehren. Und keiner darf erfahren, dass Rob vor vielen Jahren selbst etwas Furchtbares erlebt hat - im Wald bei ebenjener Ausgrabungsstätte...


[TAG] nochmal mit 11 Fragen getaggt

Mary Juana | 12 Februar 2013 | / | 2 Kommentare
Seid gegrüßt, meine Lieben!

Der Titel verrät ja bereits, dass ich nochmal getaggt wurde, diesmal vom guten Weltenbummler.

Allerdings bin ich heute echt faul und deswegen werde ich auch nur die 11 Fragen beantworten und niemanden weiter taggen.

Also, los gehts!


11 Fragen

1. Was schätzt du am Leben am meisten?
Hm, gute Frage... Die Frage lässt sich vielseitig auslegen. Zur Zeit hab ich im Leben keine Aufgabe.
Also lebe ich eigentlich nur für meinen Freund und mein Auto.

2. Wohin würdest du gerne noch reisen?
Am liebsten nach Irland und Amerika. Russland wäre vielleicht noch interessant und die Niederlande.

3. Was ist dein Lieblingstier?
Ich mag Hunde und Katzen (obwohl ich eine Tierhaarallergie habe). 
Ratten und Rennmäuse sind auch coole Zeitgenossen.

4. Welchen Film magst du besonders?
Gran Torino, Fear and Loathing in Las Vegas, Blow,...

5. Was liest du gerne?
Krimis und Thriller, hin und wieder Romane oder etwas Humoristisches.

6. Rauchst du?
Oh ja... schon seit 10 Jahren, viel zu lange, aber naja...

7. Welche Sprachen außer Deutsch kannst du?
Englisch seit der 5ten Klasse
Russisch 3 Jahre in der Schule, aber es würde nicht mal mehr für Smalltalk reichen...
Lateinische Sprichwörter (falls das zählt)
Esperanto hab ich mal im Selbststudium angefangen...

8. Wie findest du meinen Blog? (Lob&Kritik)
Da ich ihn noch nicht lange lese, kann ich weder groß kritisieren noch loben. 
Aber bisweilen gefällt er mir doch ganz gut.

9. Würdest du, wenn du könntest, mein Leben leben wollen?
Nein. Vielleicht mal für ein paar Monate umher tingeln, aber komplett aussteigen, nein. 
Zumal ich zelten überhaupt nicht mag...

10. Was gefällt dir am meisten an meinem Leben?
Ich finds gut, dass du den Schritt gewagt hast, und dafür hast du größten Respekt verdient. Du lernst Land und Leute kennen, ebenso wie die verschiedenen Kulturen, und das find ich wirklich gut. Denn so kann man sich ganz unvoreingenommen ein Bild vor Ort machen und muss sich nicht auf Klischees berufen/ verlassen.

11. Was ist dein Lieblingsessen?
Spaghetti Bolognese, Tote Oma (falls das einer kennt), Kasselerbraten, ....


So, ich hoffe, es war nicht langweilig^^
Bis zum nächsten Mal!



[TAG] Getaggt...

Mary Juana | 11 Februar 2013 | / | 1 Kommentar
Hallo meine Lieben!
Der Titel sagt ja bereits aus, worum es geht^^

Ich wurde von der lieben Lokalzeitjunkie getaggt.


Die Regeln

  • verlinke die Person, von der du getaggt wurdest
  • schreibe 11 Ding über dich
  • beantworte die 11 Fragen deines Taggers
  • tagge selbst 11 Blogger und stelle ihnen 11 Fragen


11 Dinge über mich

1. ich bin echt faul / 2. wenn in der Schule Arbeiten anstehen, fange ich erst am Abend davor an zu lernen / 3. ich mag Lilien / 4. mein Auto ist mein Baby / 5. mein Kaffee muss blond und süß sein / 6. ich streite mich manchmal mit meinem Freund um einen Teddy / 7. mein Freund meint, ich hätte sadistische Neigungen / 8. ich bin ein Freund des Sarkasmus / 9. Kreuzworträtsel sind toll / 10. ohne Internet wär ich manchmal ziemlich aufgeschmissen / 11. mein Freund nennt mich Ratte, wenn ich ihn ärgere


11 Fragen an mich

1. Was wolltest du mal werden, als du klein warst? (Beruf)
Tierärztin, der Traum jedes kleinen Mädchens. Und weil mein Papa immer so tolle Arbeitskollegen hatte, auch mal Maurerin.
2. Als was möchtest du wiedergeboren werden in deinem nächsten Leben? (wenn es ginge)
Wahrscheinlich als Katze, die haben ein Luxusleben.
3. Kannst du gut kochen?
Es geht, Sternekoch würde ich wohl nicht werden.
4. Hast du ein Vorbild?
Nein, ich denke eher nicht.
5. Wie wichtig ist für dich ein Spiegel und wie oft schaust du rein?
Ich hab zu Weihnachten einen geschenkt bekommen, der echt toll aussieht. In den schau ich jedes Mal, wenn ich im Bad bin.
6. Gehst du gern duschen oder baden?
Wenn ich eine Badewanne hätte, würde ich sicher öfter baden gehen.
7. Hast du einen Lieblingsfilm, wo dir auch die Tränen kommen, wenn du ihn siehst?
Eigentlich mag ich Clint Eastwood nicht, aber bei Gran Torino würde ich wohl immer wieder weinen.
8. Wen oder was liebst du am allermeisten?
An erster Stelle steht natürlich mein Freund, aber gleich danach kommt mein Auto!
9. Was trägst du am allerliebsten? (Lieblingskleidungsstück)
Puuhh, da gibts einige... Zur Zeit am liebsten meine schwarze SuperSkinny von Primark und meine günstig erworbene "Piratenjacke" von Fornarina (glaub ich).
10. Was für Pflanzen magst du?
Efeu ist toll! Und Lilien! Und sämtliche Rankenpflanzen überhaupt.
11. Arbeitest du lieber allein oder lieber mit vielen Leuten zusammen?
Ich bin eher scheu und hab Probleme damit, auf Menschen zuzugehen, also würde ich das allein arbeiten bevorzugen.


Meine 11 Fragen

1. Kaffee oder lieber Tee?
2. Was machst du am liebsten nach der Arbeit?
3. Könntest du dir ein Leben ohne Technik vorstellen?
4. Was waren deine größten Wünsche als Kind?
5. Konntest du einen/ mehrere davon verwirklichen?
6. Dein Lieblingsmöbelstück?
7. Wie findest du Ikea?
8. Was ist dir das Heiligste?
9. Wie denkst du über Piercings/ Tattoos, oder hast du sogar welche?
10. Gehst du den neuesten Trends nach?
11. Backst du gern?


Ich tagge...


Wenn sonst jemand mitmachen möchte, seid ihr herzlich dazu eingeladen :-)



Mein erster Zeitungsartikel (Nov. 2011)

Mary Juana | 09 Februar 2013 | | Schreibe einen Kommentar

Hallo ihr Lieben!

Ich hab heut mal ein wenig im Internet nach einem Artikel gesucht, den ich im November 2011 im Auftrag meiner damaligen Chefin geschrieben hatte.
Und siehe da, ich hab ihn tatsächlich gefunden!

Natürlich möchte ich euch den nicht vorenthalten, also, hier kommt er:

HALLOWEENPARTY IM HORT NEUSTADT 

Leuchtende Kürbisse

Im Hort der Neustädter Schule wurde kürzlich Halloween gefeiert. Die Kinder verkleideten sich mit Gruselkostümen. Die Gesichter wurden blass geschminkt und anschließend Spinnennetze, rote Augenränder und Vampirzähne aufgemalt. Es gab jede Menge Hexen, Vampire und sogar Skelette. Zur Eröffnung hielt Frau Karnatz als Zombiefrau die Ansprache und dann verteilten sich die Kinder in alle Windrichtungen. In der kleinen Turnhalle und auf dem Spielplatz hatten sie die Möglichkeit, sich richtig auszutoben. Es gab eine Bastelstrecke, bei der die Kinder Kürbisse gestalten konnten. Eine riesengroße Auswahl an Zierkürbissen stand dafür zur Verfügung. Die Erzieherinnen trennten die Deckel ab, dann konnten die Kinder die Kürbisse aushöhlen. Sobald das erledigt war, wurden gruselige Gesichter aufgemalt, die herausgeschnitzt wurden. Dazu gab es ein Teelicht und viele leuchtende Kürbisse zierten anschließend den Tisch.
In einem anderen Raum gab es eine Gruselkammer. Dort war es komplett abgedunkelt und die Kinder mussten allein durch den dunklen Raum finden. Überall waren Dinge im Raum verteilt, welche bei Licht völlig harmlos sind, aber in der Dunkelheit kann einem selbst der harmloseste Tannenzapfen das Fürchten lehren. Zudem gab es ein von den Eltern zusammengestelltes Buffet in einem Klassenraum. Darauf standen grüner und roter Wackelpudding, Fledermaus- und Sargkuchen, Würstchen mit giftgrünem Senf, jede Menge Schokoküsse und gruselige Gummitiere. Draußen im Schulgarten wurde ein Lagerfeuer entzündet, an dem die Kinder sich ein Stockbrot backen und dabei auch noch am Feuer wärmen konnten.

Zum krönenden Abschluss versammelten sich alle Kinder, Eltern, Geschwister und Erzieherinnen gegen 17 Uhr am Lagerfeuer und sangen gemeinsam. Die Halloweenparty war ein riesiger Spaß für die Kinder.

Nicole Mank,

Praktikantin
(Quelle: Märkische Allgemeine

Wie findet ihr ihn?
Ich war damals zufrieden fürs erste Mal :-)
(auch wenn ein bisschen was umgeschrieben wurde)



[Rezension] Die einsamen Schrecken der Liebe - James Meek


James Meek

Fester Einband, 432 Seiten

Genre: Roman

Erschienen bei Droemer, 2005

Originaltitel: The People’s Act of Love

 
Inhalt



„Ich bin eine Verkörperung. Des Zorns, der ist, und der Liebe, die sein wird.“



Was vermag die Liebe? Sie vermag, dass ein Mann seine Familie und sein bisheriges Leben hinter sich lässt. Sie vermag, dass eine junge Frau sich aufmacht nach Sibirien, um ihren verschollen geglaubten Mann zu finden. Und sie vermag, wenn sie missverstanden wird, ein ganzes Dorf – und vielleicht die ganze Welt – aus den Fugen zu bringen...


[Aktion] Blogger schenken Lesefreude

Mary Juana | 03 Februar 2013 | / / | 2 Kommentare

Zum Welttag des Buches soll diese tolle Aktion stattfinden.
Ich mach natürlich gerne mit und werde auch ein Buch verschenken!

Nähere Informationen findet ihr bei Facebook unter BloggerSchenkenLesefreude.
Und das Teilnahmeformular findet ihr HIER!



[Rezension] Projekt Wintermond - Glenn Meade


Glenn Meade
Flexibler Einband, 448 Seiten
Genre: Thriller
Erschienen bei Lübbe, 12/2004
Originaltitel: Web of Deceit


Inhalt


Jennifer Marchs Vergangenheit wird von einem dunklen Geheimnis geprägt: Vor Jahren Drang ein Unbekannter in das elterliche Haus ein, ermordete Jennifers Mutter und verletzte ihren Bruder schwer. Zugleich verschwand ihr Vater spurlos. Diese Ereignisse holen die junge Frau wieder ein, als in den Schweizer Alpen die Leiche eines Mannes entdeckt wird, der die Papiere ihres Vaters bei sich trägt. Jennifer begibt sich in die Schweiz, um den rätselhaften Geschehnissen auf den Grund zu gehen. Doch sie ist nicht die Einzige, die sich für den Toten interessiert – der CIA und Mitglieder der russischen Mafia heften sich an ihre Fersen, und Jennifer gerät unversehens in tödliche Gefahr...


Responsive Simple Template © by beKreaTief | Layout © by MaryJuana | Content © by MaryJuana | since 2012