[Award] Hui, noch einer ♥

Mary Juana | 24 September 2012 | | 6 Kommentare

Wow, schon mein zweiter Award!
Diesmal hab ich ihn von The Book Passion bekommen.
Vielen lieben Dank dafür!

Ich überreich den Award an folgende Blogger: 


Und hier sind die Regeln: 
  1. Der Blog darf nicht mehr als 200 Leser haben
  2. Man muss über den Award auf seinem Blog berichten
  3. Den Blog des Nominators musst du auf deinem Blog verlinken, damit auch dieser Blog wächst
  4. Gebe den Award an 5 Blogger weiter und berichte ihnen davon
  5. Schreibe diese Regeln auch auf deinen Blog


Blogunterschrift

Mary Juana | 23 September 2012 | | 3 Kommentare
Hallo ihr Lieben!

Ich hatte vorhin Langeweile und hab mir mal eine Blogunterschrift gebastelt.


Jetzt interessiert mich eure Meinung!
Empfindet ihr sie als zum Blog passend oder störend?

Ich freu mich auf eure Meinung! 



[Award] Mein erster Award ♥

Mary Juana | 23 September 2012 | | 7 Kommentare
Julia von Julias Buchblog hat mir einen Award verliehen:


Vielen lieben Dank dafür!

Für diesen Award gelten folgende Regeln:
  • Jede Person muss 11 Dinge über sich schreiben
  • Jede Person muss auch die 11 Fragen des Taggers beantworten
  • Jede Person muss sich wiederum 11 neue Fragen überlegen
  • Jede Person muss sich dann 11 Blogger aussuchen, welche weniger als 200 Leser haben
  • Wenn die Auswahl getroffen ist, muss dies natürlich den Bloggern mitgeteilt werden
  • Zurück taggen ist nicht erlaubt

11 Dinge über mich: 
  1. Ich lese gern Bücher, aber ich komm nur langsam voran (meistens)
  2. Meistens hab ich das Gefühl, dass meine Rezensionen nicht ausführlich genug sind
  3. Durch mein langsames Lesen dauern Rezensionen meist recht lange
  4. Mich plagt das Gefühl, dass einigen mein Blog nicht gefällt, diejenigen aber nicht den Mumm haben, mir Kritik zu hinterlassen (?!)
  5. Bei mir funktionieren Fortschrittsbalken nicht (irgendwas mach ich falsch...)
  6. Ich freu mich riesig über Kommentare
  7. Meistens bin ich aber zu faul, selbst bei anderen zu kommentieren
  8. Ich werd versuchen, mich in dieser Hinsicht zu bessern
  9. Ich sollte mal meine früher gelesenen Bücher rezensieren
  10. Mittlerweile blogge ich sehr gerne
  11. Aber meistens fehlen mir Zeit und Ideen

11 Fragen an mich:
  1. Erinnerst du dich noch an dein erstes selbstgelesenes Buch? Ich möchte meinen, dass es Harry Potter und der Stein der Weisen war.
  2. Warst du schon als Kind Bücherwurm oder hat dich das Lesefieber erst später gepackt? Das war bei mir immer Phasenweise. Viel gelesen habe ich, als der Hype um Harry Potter war. Dann war jahrelang Pause, dann wieder eine Weile, Pause und seit letztem Jahr wieder intensiv.
  3. Liest du mehr als früher oder eher weniger? Definitiv mehr!
  4. Hast du oft unter der Bettdecke gelesen? Nein. Ich hatte ein Doppelstockbett für mich allein. Unten hab ich alles mit Decken zugehangen und dort gelesen und oben hab ich geschlafen.
  5. Was war dein Lieblingsbuch als Kind? Ich hatte mal so ein dickes Wilhelm Busch Buch, das fand ich immer toll.
  6. Eher Pippi Langstrumpf oder eher Hanni und Nanni? Definitiv Pippi Langstrumpf, weil sie auch rote Haare und Sommersprossen hat, wie ich als Kind.
  7. Ein Buch, das dich als Kind/Teenie schockiert hat? Da fällt mir keins ein...
  8. Welche deiner Kinder-/Jugendbücher würdest du deinen Kindern empfehlen? Auf jeden Fall Sammlungen von Wilhelm Busch Geschichten und Märchen bei Kindern.
  9. Und welche sind in der Zwischenzeit veraltet? Ich hatte mal diese Trompetenbücher, aber die Geschichten konnten mich nie fesseln.
  10. Blätterst du noch ab und zu in deinen Kinderbüchern? Wenn ich welche hätte, vielleicht. Aber mit der kleinen Schwester meines Freundes schau ich mir öfter ihre Bücher an.
  11. Verstehst du heute deine damalige Begeisterung noch? Im Bezug auf Kinderbücher und Märchen auf jeden Fall. Damals war die Welt noch in Ordnung ;-)

Meine 11 Fragen:
  1. Wie bist du zum Lesen gekommen?
  2. Warst du als Kind schon eine Leseratte?
  3. Welche Bücher bevorzugst du?
  4. Lieber ein Märchenbuch oder einen Märchenfilm?
  5. Wo liest du am liebsten?
  6. Tee oder Kaffee zu einem Buch?
  7. Benutzt du Lesezeichen oder einfach nur Zettel, die gerade so rumliegen?
  8. Wieviele Bücher kannst du dein Eigen nennen?
  9. Hättest du gern ein eigenes Buchzimmer?
  10. Wie oft im Monat gehst du in einen Buchladen?
  11. Musst du dich oft zusammenreißen, nicht noch mehr Bücher zu kaufen?

Ich überreiche den Award an:

Griinsekatzes Leseecke
Meine Welt zwischen Kindern und Büchern
Miss Peppermint
TVSC's kleine Welt
Lebe lieber literarisch
Das Lese-Rattenloch
alle meine buecher
Becci Bookaholic


Ich ignoriere mal die Vorgabe, den Award an 11 Blogger weiterzugeben, da die meisten schon mehr als 200 Leser haben.



[Rezension] Der Vorleser - Bernhard Schlink

Bernhard Schlink
Flexibler Einband, 209 Seiten
Genre: Roman
Erschienen beim Diogenes Verlag, 1995


Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er... und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit.

Das Buch ist in 3 Teile unterteilt, die nochmals in Kapitel unterteilt sind, die eine recht kurze Länge haben und daher leicht zu lesen sind.

Der Protagonist Michael Berg erzählt die Geschichte aus seiner Sicht. 
Die Geschichte beginnt eigentlich recht unspektakulär, doch nimmt recht schnell eine Wendung, als er Hanna kennenlernt. Schon in Kapitel 6 wird man von der prickelnden Erotik der Erzählung in den Bann des Buches gezogen. Jedoch überhaupt nicht pornografisch, sondern wirklich erotisch, sodass man die Sinnlichkeit der Situation quasi fühlen kann.
Dann verschwindet Hanna plötzlich und Michael sieht sie erst Jahre später während eines Prozesses wieder. 

Mehr möchte ich von der Geschichte gar nicht erzählen, da man sie unbedingt selbst gelesen haben sollte.

Dank des Deutschunterrichts hatte ich nun die Möglichkeit, den Vorleser lesen zu dürfen. Leider war ich etwas vorbelastet, da ich kurz zuvor erst den Film gesehen hatte und deshalb schon Bilder im Kopf hatte, die der Film mir gezeigt hatte. Ich persönlich fand das schade, da das Buch doch wirklich wunderschön geschrieben ist und man es vor dem Film hätte lesen sollen. Dennoch bin ich von dem Buch absolut begeistert und werde es mir noch selbst zulegen, um es später nochmal zu lesen.

Bernhard Schlink hat mit diesem Roman einen echten Klassiker geschrieben, der wohl immer in den Köpfen bleiben wird. Auch wenn man den Film vorher gesehen hat, kann man sich Bilder vorstellen, die im Film nicht vorkommen - wobei im Film eh erhebliche Abweichungen vorhanden sind, die eigentlich viel schöner anzusehen gewesen wären.


Responsive Simple Template © by beKreaTief | Layout © by MaryJuana | Content © by MaryJuana | since 2012